Die Ausstellung wurde durch den Förderverein imitiert. Nachdem sie zuerst in Eisleben gezeigt wurde, freuen wir uns sehr, dass auch andere Städte Interesse daran haben.