Der jüdische Friedhof Gröbzig

 
 

Die Synagoge in Gröbzig entging den Zerstörungen der Reichspogrom-Nacht, weil  die schwindende jüdische Gemeinde die Anlage schon Ende der 1920er Jahre der Stadt als Heimatmuseum übergeben hatte. Gemeindehaus, Synagoge, Schule und Friedhof blieben daher weitgehend unbeschädigt.

Bilder von der Exkursion nach Gröbzig 2011